Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite

2014 in Rom: Helmut Faltner in seiner Funktion als Technischer Direktor des Sportjournalistenteams, dankte Monsignore Markus Heinz in der Ungarischen Kapelle des Petersdom für die einzigartige Möglichkeit, eine eigene Heilige Messe feiern zu dürfen

Mitte März 2015 abermals nach Rom mit Spiel gegen FC Vatikan und eigene Heilige Messe im Petersdom
Vom 19. bis 23. März 2014 reist eine 47köpfige Delegation vom Österreichischen Lotterien-Sportjournalistenteam nach dem Vorjahr abermals unter der Reiseleitung von Michael Pal mit einem Sonderwagen von ÖBB Rail Tours nach Rom, wo die 3. Auflage gegen die Auswahl des Vatikan sowie erneut ein eigens von Monsignore Markus Heinz organisierter Gottesdienst in der Ungarischen Kapelle des Petersdom vorgesehen ist.
In Absprache mit den neu bestellten Betreuern Gerald Erler und Oliver Blecha wird Coach Hans Hofstätter die Mannschaft betreuen, die mit einem Minikader versuchen wird, die Erfolgsserie – 2 Spiele, 2 Siege – gegen die bekannt starke Mannschaft zu prolongieren.

Bitte weiterlesen...

Letzter Test am 7. März 2015 gegen Varda Viena
Nach einer spielfreien Woche trifft das Sportjournalistenteam am 7. März 2015 auf seiner Heimanlage SZ Süd in der Vorarlberger Allee in Inzersdorf im letzten Vorbereitungsspiel für Rom auf den Unterhausklub Varda-Viena. Anpfiff ist um 10.00 Uhr.

Aufschlussreiches internes Spiel in Hinblick auf kommende internationale Prüfungen
In Hinblick auf die bevorstehende Begegnung in Rom gegen den FC Vatikan Mitte März erhielten die Betreuer Gerald Erler und Oliver Blecha in einem internen, abwechslungsreich geführten Spiel wertvolle Aufschlüsse über die Verfassung des Kaders, der mit Akteuren der CWF-Senioren ergänzt wurde. Endstand 7:4 (2:1).

Bitte weiterlesen...

2:0-Sieg gegen Vienna City FC klarer, als es im Resutat zum Ausdruck kommt
Mit einem dem Spielverlauf mehr als gerechten 2:0-(0:0)-Sieg feierte Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam unter der Betreung von Gerald Erler und Oliver Blecha den ersten vollen Erfolg in der neuen Saison. Bei idealen Wetterverhältnissen erzielten auf der Heimanlage SZ Süd Peter Donal und Marco Dittrich mit einem 25-m-Prachtschuss die Tore. Neuerlich fanden die Gastgeber in Torhüter Beni Rektor den nötigen Rückhalt.

Bitte weiterlesen...

0:5 (0:1)-Pleite gegen Oberligaklub SC Süssenbrunn keine Schande – Neuzugang Benjamin Rektor bester Mann am Platz
Dass es gegen den Wiener Oberligaklub SC Süssenbrunn mehr als schwer werden würde, das wussten die Mannen um Spielerbetreuer Gerald Erler vom Start weg nur zur Genüge. Und selbst das überlegene Ballverhältnis der Gäste von 70 Prozent sagte wenig aus, wie schwer er sich wirklich gegen das Team von Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam letztendlich tat. 1:0 durch einen (unnötig verursachten) Elfmeter erst in der Schlusssekunde der ersten Hälfte, danach unterliefen den Hausherren auch durch konditionelle Unterlegenheit leichtfertige Passfehler, die zu der hohen Niederlage führten. Tormann Benjamin Rektor, der seinen Einstand im Medienteam feierte, war bester Spieler am Platz.

Bitte weiterlesen...

1:6-Niederlage gegen Dinamo-Ottakring
Nach durchaus ansprechender, insbesonders kämpferischer Leistung, musste sich Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam erst in den letzten 15 Minuten auf seiner Heimanlage SZ Süd in Inzersdorf dem Unterhausklub Dinamo-Ottakring hoch mit 1:6 (0:3) geschlagen geben. „Es war ohne Zweifel der wohl stärkste Gegner seit vielen Monaten“ sah Betreuer Gerald Erler trotz der Niederlage einige wertvolle Aufschlüsse für kommende Aufgaben.

Bitte weiterlesen...

Gelungener Einstand des Betreuerduos Erler/Blecha: Schmeichelhaftes 2:2-Remis für Varda-Vienna!
Im Vorjahr ging Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam gegen den ambitionierten Unterhausklub Varda-Viena mit 0:6 unter, diesmal unter dem neuen Trainergespann Gerald Erler und Oliver Blecha erreichte man zum Saisonauftakt ein mehr als verdientes 2:2-(1:0)-Remis auf der Heimanlage SZ Süd in Inzersdorf. „Fürs Erste dürfen wir zufrieden sein“ wehrte Gerald Erler erste Komplimente ab.

Bitte weiterlesen...

Manager Johann Marek (links) begrüßt die neuen sportlichen Betreuer Gerald Erler und Oliver Blecha

29. RathausBall des Sportjournalistenteams vor über 1.000 Besucher ein durchschlagender Erfolg!
Coach Hans Hofstätter hat im Namen seiner Teamkollegen berechtigten Grund zur Freude, die Wiens Sportstadtrat Christian Oxonitsch bei der offiziellen Eröffnung des Wiener RathausBall nur bestätigte: „Großartig, welches interesse diese Traditionsveranstaltung hervorgerufen hat!“ Über 1.000 Besucher, darunter Freunde aus den USA, Japan, Deutschland, Frankreich sowie zahlreichen anderen europäiischen Ländern waren sogar angereist, zollten unter der bekannt launigen Moderation von Rapid-Stimme Andy Marek begeisterten Beifall bei den Auftritten der Musicalstars Marjan Shaki, Carin Filipcic, Lukas Perman und Mate Kamaras sowie Zaubergeigerin Barbara Helfgott, tanzten beschwingt unter den Melodien der Erfolgsband „Abracadabra“, die von Beginn an von dieser Traditionsveranstaltung nicht wegzudenken wäre, bis in die frühen Morgenstunden; riss DJ Big Al im Stadtsenatssitzungssaal die Massen in seinen Bann.
Dazu eine Riesentombola mit tollen Preisen, zur Verfügung gestellt von Förderern wie GTA Sky-Ways (Anton Aigner), ÖBB Rail Tours (Michael Pal), den Austria-Trend-Hotels (Kathrin Riesenhuber), Landgasthof Haidl in Thaya/Thaya (Alexander Haidl), Gasthof Tauernalm in Heiligenblut (Gerwald Wallner), nicht zu vergessen der Jahresbedarf an Stiegl-Bier (Ludwig Schmidt; die Salzburger Institution stellte auch den köstlichen Gerstensaft für den Abend zur Verfügung!), weiters die Riesenrad GmbH (Dr. Peter Petritsch), Wiener Stadthalle (Dir. Wolfgang Fischer), VIP-Gutscheine von Rapid (Andy Marek) und FK Austria-Wien (Christoph Pflug) sowie Impacts, die Institution, die auch unter der Regie von Andi Neumann bereits der Tradition gemäss für das vorzügliche Gastronomieservice verantwortlich zeichnete.
Organisator Hans Hofstätter: „Ich danke allen Beteiligten für das große Interesse, das zuletzt diesen Erfolg ausmachte. Und kann nur hoffen, dass Schirmherr Bürgermeister Dr. Michael Häupl auch mein Anliegen um die Durchführung der 30. Jubiläumsveranstaltung im Jahre 2016 befürwortet!“

Bitte weiterlesen...

Die offizielle Eröffnung des 29. Wiener RathausBall nahm Wiens Sportstadtrat Christian Oxonitsch vor. Links: Organisator Coach Hans Hofstätter und Moderator Andy Marek

Ebenfalls der Traditon entsprechend zeichnete die Tanzschule Schwebach für den Auftakt verantwortlich - von Start weg im Jahre 1987 dabei und nicht wegzudenken!

Einen großen Anteil am durchschlagenden Erfolg der Traditionsveranstaltung hat die Institution Impacts Catering unter der gastronomischen Leitung von Mag. Andreas Neumann

Fotos: Hannes Krecht

Turniersieg erneut Nebensache - diesmaliger Gewinner die Ronald-Mc-Donald-Kinderhilfe
Einen Scheck in Höhe von von 10.000 Euro konnte Sonja Klima, Präsidentin der Ronald-McDonald-Kinderhilfe nach einem Benefiz-Turnier im Bundessportzentrum Südstadt in Empfang nehmen, nachdem sponsorfreudige Institutionen die erzielten 20 Tore entsprechenden honorierten.
Der Sieg ging an Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam - einmal mehr belanglos in Anbetracht der Tatsache, dass man durch die Teilnahme seinen entsprechenden Beitrag dazu geleistet hat.

Bitte weiterlesen...

Auch dieser Traum wurde für Coach Hans Hofstätter und 42 Kollegen und Freunde wahr: Abschied von St. Hanappi!
Es steht außer Frage, dass dieser Traumtag (im wahrsten Sinne des Wortes) eine ewige sportliche Erinnerung für Coach Hans Hofstätter und 42 Spieler war, die seiner Einladung – dank der Befürwortung vom SK Rapid und Servicechef Andy Marek – gefolgt sind und in abwechslungsreichen, stets in Fairness gehaltenen Begegnungen aktiv in Erscheinung getreten sind.
Im Jahre 1977 hatte Hans Hofstätter, damals selbst noch aktiv mit den Sportjournalisten dieses Gerhard-Hanappi-Stadion eröffnet, nunmehr war es im vorbehalten, dies auf seine Art zu verabschieden: „Da steckt viel Wehmut dahinter, Erinnerungen an eine glanzvolle Zeit der Hütteldorfer, dessen Pressechef ich unter anderem über 20 Jahre war.“ Darunter fielen etwa die Höhenflüge bis ins Europacup-Finale unter Otto Baric (1985, 1:3-Niederlage gegen Everton in Rotterdam) und Ernst Dokupil (1996, 0:1-EC-Niederlage gegen Paris St. Germain in Brüssel).
Drei ziemlich gleichwertig aufgestellte Mannschaften lieferte sich zum Abschied am 20.09.2014 ziemlich ausgeglichene Partien, bestens geleitet von den Referees Gerhard Benedek („Ich leitete vor 21 Jahren hier die letzte Partie“), Franz Anzböck und Peter Machalek.
Der Sieg zählte diesmal ausnahmsweise wenig, da sich alle als Sieger bezeichnen durften.
So schön, schön war die Zeit! Damals und eben jetzt, an diesem Samstag…

Bitte weiterlesen...

Nach ausgezeichneter Leistung: 6:2-Sieg beim Rückspiel gegen die Auswahl des Vatikan im Ernst-Happel-Stadion!
Einen Tag nach dem Länderspiel besiegte Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam nach imponierender Leistung und Traumkombinationen die starke Auswahl des Vatikans mit 6:2 (4:1). Damit blieb man auch im Rückspiel ungeschlagen. Entsprechend hocherfreut Coach Hans Hofstätter: „Zeitweise haben wir für ein Hobbyteam ganz hervorragenden Fußball geboten, wobei einige Tausendprozentige nicht in Tore umgesetzt werden konnten. Gratulation jedenfalls unserem Gegner um Kapitän Ivan Saric, der sich erneut wie erwartet, als stark, schnell und kampfbetont präsentierte!“

Bitte weiterlesen...

Eine unglaubliche Reaktion hat die Dokumentation über unser Team unter dem Titel

,,Das Schmieranski-Team - wie Österreichs Sportjournalisten spielend die Welt entdecken"

ausgelöst, die unsere Kollegen, die Filmemacher Niki Strecha & Niki Mahatsek und die vergangenen Freitag in ORF Sport plus ausgestrahlt und danach oftmals wiederholt wurde, in meisterlicher Art hergestellt haben.
Da dieser Streifen nunmehr nicht mehr in der ORFThek zu sehen ist, übermittle ich Euch untenstehend den Link zum Film, der weltweit anzuschauen wäre.
Ich möchte mich für die ungemein zahlreichen Komplimente bedanken, die in Form von Telefonaten, SMS oder per Mail ausgesprochen wurden - die aber einzig und allein Niki & Niki gebühren.
Wir dürfen stolz darauf sein, dass unsere tollen Leistungen als Hobbyteam, die ansonst in der Medienwelt mit ganz wenigen Ausnahmen in den letzten 35 Jahren der Öffentlichkeit vorenthalten wurden, nunmehr doch als verdiente Erinnerung an nicht alltägliche Ereignisse bleibt.

Hier ist der Link zum Film auf youtube: https://www.youtube.com/watch?v=2_nqqckdurs

Austrahlung im SchauTV: Filmankündigung [202 KB]

Hier gehts zu den Meinungen und Gratulationen...