Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite

Verdienter 5:3-Sieg gegen starke Boca-Seniors-Mannschaft
In einem betont fairen und auf gutem Niveau geführten Spiel bezwang Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam die bekannt starken Boca-Seniors-Vienna mit 5:3 (2:1). In Hinblick auf kommende schwere Herausforderungen mischte Betreuer Gerald Erler den Kader kräftig durch und ließ zu Beginn gleich zahlreiche Stützen auf der Bank. Hervorzuheben einmal mehr Altkapitän Hans Huber, der beim Stande von 3:3 einlief und bei dem die Jahre anscheinend spurlos vorbeigegangen sind - sowie Kurt Pöchhacker im Tor, der unter anderem einen Elfmeter der Gäste abwehrte.

Bitte weiterlesen...

Schwere Generalproben vor Tournee in den Iran!
An den kommenden Wochenenden unterzieht sich Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam vor der Tournee in den Iran gleich drei Mal schweren Generalproben, um dann in Teheran und Kish bei sportlichen großen Herausforderungen erfolgreich zu bestehen.

18. April 2015: Coach-Jubiläum mit Doppelveranstaltung im Happel-Stadion
Anlässlich des 35jährigen Amtsjubiläums von Coach Hans Hofstätter treten zwei Teams von Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam im Ernst-Happel-Stadion am Samstag, dem 18. April 2015, an.
Um 09.00 Uhr treffen die Gastgeber auf die Senioren von Sallingberg (Referee Robert Haas, assiert von Jerry Assandoh und Walter Smola), um 10.30 Uhr dann auf den niederösterreichischen Klub SC Elektro Ecker Kreuttal (Referee Walter Smola; Jerry Assandoh, Robert Haas).
Soweit nur möglich wird der Verantwortliche im zweiten Spiel auf den Kader zurückgreifen, der im Iran Anfang Mai 2015 für internationale Prestigeerfolge garantieren soll.

Am 19. April in einem Hallen-Charity-Turnier gegen Hans Krankl, Andreas Herzog & Co.
Die Marktgemeinde Perchtoldsdorf und der Verein „Perchtoldsdorf in Bewegung“ veranstaltet am Sonntag, dem 19. April 2015, ab 14:00 Uhr ein Legenden-Turnier zu Gunsten der ORF-Aktion ,,Licht ins Dunkel", zu dem auch das Sportjournalistenteam eingeladen wurde.
Ehemalige Größen aus vergangenen erfolgreichen Fußballzeiten werden in der Siegfried-Ludwig-Halle ihre immer noch vorhandene feine Fußballtechnik zeigen. Rapid mit Hans Krankl, dem Helden von Cordoba 1978, Andreas Herzog, Peter Schöttel und Helge Payer, Austria unter anderem mit Anton Pfeffer, der Wiener Sportclub mit Peter Pacult, Bernd Dallos, die Vienna mit Peter Webora, Johann Slunetzko und Fritz Hiess - um nur einige der Prominenz hervorzuheben. Weiters sind die Senioren des SC Perchtoldsdorf verstärkt mit Ivica Vastic Teilnehmer dieses Nostalgie-Turnier, das an schöne ehemalige Zeiten zurück erinnern wird.

25. April 2015: Gelingt endlich ein Auswärtssieg im ungarischen Vep?
Es ist schon Tradition, dass sich die Senioren von Vep und das Sportjournalistenteam jedes Jahr bei einem Hin- und Rückspiel treffen und die große Freundschaft hochleben lassen. Mit den gleichen Voraussetzungen bisher:
Die Heimmannschaft dominierte, wenn auch nur knapp, aber doch erfolgreich. „Es wird Zeit, dass wir einmal auch in Ungarn gewinnen“ gibt sich Coach Hans Hofstätter diesmal zuversichtlich. Die Begegnung geht am 25. April 2015 um 14.00 Uhr in Szene, das Rückspiel in Wien ist für Herbst geplant.

Neues Thema der Woche: Stressiges Frühjahr 2015 voller Optimismus!
Zahlreiche große Aufgaben warten für unser Team in den kommenden Wochen im Iran und in Kroatien. Trotz menschlicher Tiefschläge gehts aufwärts.

Bitte weiterlesen...

Ehrenmitgliedschaft für Roland Stuiber!
Die Ehrenmitgliedschaft des Sportjournalistenteams verlieh Hans Hofstätter anlässlich seines 35jährigen Coach-Jubiläums Roland Stuiber, dem Betriebsleiter des Ernst-Happel-Stadions, der mit seinen Mitarbeitern größte Voraussetzungen schafft, dass die Praterarena stets im Mittelpunkt des internationalen Interesses steht.
Hans Hofstätter: ,,Wir sind dem Verantwortlichen für seine einmalige Kooperation, die nicht selbstverständlich ist, zu großem Dank verpflichtet!"
Im Rahmen der Ehrung erhielt Stuiber unter anderem auch ein Mannschaftsfoto vom 6:2-Erfolg des Sportjournalistenteams gegen die Auswahl des Vatikan, der auf dem Prachtrasen des Ernst-Happel-Stadions errungen wurde.

Auch in der dritten Konfrontation blieb das Sportjournalistenteam gegen die Auswahl des Vatikan unbesiegt. Stehend von links: Coach Hans Hofstätter, ÖBB Rail Tour-Repräsentantin Bianca Lombardi, Generalsekretär Hans Oppel, Benjamin Rektor, Dieter Dohr, Walter Zajicek, Gerald Erler, Rene Pachler, Christian Auer, Kevin Schuster, Werner Schiesswald, Niki Strecha, Kapitän Richard Huber, Manager Kurt Schuster, Technischer Direktor Helmut Faltner, Klubarzt Dr. Mohammad Baradar; hockend: ÖBB Rail Tour-Serviceleiter Michael Pal, Pavel Stan, Wolfgang Statzberger mit seinen Kindern Fabian und Matthias, Alfred Dohr, Anton Kiss, Erich Winter und Monsignore Markus Heinz

Auch in der dritten Auseinandersetzung unbesiegt: 3:1 (1:0)-Sieg in Rom gegen den FC Vatikan
Durch eine souveräne Mannschaftsleistung, wo man es nach großartigen Kombinationen nur verabsäumte, die eine oder andere glänzende Torchance vor Seitenwechsel zu verwerten, besiegte das Sportjournalistenteam die Mannschaft des Vatikan auf der Anläge in ,,St. Petriana“ in Rom mit 3:1 (1:0). „Ich sah keinen schwachen Punkt in unserem Team“ freute sich Coach Hans Hofstätter, „und
trotz vorübergehendem Gleichstand hatte ich eigentlich nie die Angst, das wir das Spiel verlieren“.
Jedenfalls war es erneut die schwere Konfrontation gegen die junge und dynamische Auswahl um Ivo Saric, die alles versuchte, um endlich Revanche zu nehmen, denn nach einem 3:0 im Vorjahr in Rom und einem 6:2 der Österreicher im Ernst-Happel-Stadion konnte man auch diesmal den Spieß nicht umdrehen.

Bitte weiterlesen...

Beinahe unübersehbar war die Gratulantenschar unter den Spielern und Freunden! Stehend von links: Jubilar Coach Hans Hofstätter, Klubarzt Dr. Mohammad Baradar, Violette Eminenz Hannes Krecht, Generalsekretär Hans Oppel, Walter Schneemann, Gerhard Wimmer, Oliver Blecha, Edmund Schwab, Schahpour Baradar, Michael Ingerisch, Otto Eberl, Werner Schiesswald, Erich Schiel, Thomas Hofmann, Marco Dittrich, Hans Huber, Gerald Erler, Dieter Dohr, Kevin Schuster, Sektionsleiter Kurt Schuster, Sportmanager Johann Marek, Clayton mit Sohn; hockend: Peter Hammerschmied, Michael Möller, Kurt Pöchhacker, Harald Jurek, Huber Richard, Referee Franz Wöhrer, Pavel Stan, Rene Pachler, Alexander Maurer, Leopold Haidl, Walter Zajicek, Wolfgang Statzberger (verdeckt), Norbert Kouba. - Nicht am Foto Gerald Berger, weiters unter den Gratulanten zugegen: Stefan Trinko, Wolfgang Brousek, Herbert Ehrentraut und Niki Strecha.

Mittagessen im Hotel Sacher! Von links: Irmgard Baradar, Edith Hofstätter, Coach Hans Hofstätter, Rita Oppel, GS Hans Oppel, Vizepräsident Josef Hickersberger und Klubarzt Dr. Mohammad Baradar

Coach Hans Hofstätter feierte seinen 75. ganz nach seinem Geschmack: Im SZ Süd mit Frühschoppen und einem internen Spiel des Kaders!
Am Vortag bat die Klubführung mit Vizepräsident Josef Hickersberger, Generalsekretär Hans Oppel und Klubarzt Dr. Mohammad Baradar ins noble Hotel Sacher zum Mittagessen, tags darauf, eben am Tag, wo er ein dreiviertel Jahrhundert genau auf dem Buckel hatte, lud der Jubilar zum Frühsschoppen und zu einem internen Spiel auf die Heimanlage bei Förderer Ferdinand Pachler ins ,,Sporttreff“ ein.
Und (fast) alle waren auch in Begleitung ihrer Familieangehörigen gekommen und feierte den ganzen Tag. Unter ihnen mit Institution Hans Huber, dem einstigen „Kapitän der Offensive“, an dem die Jahre, wie sich beim Spiel dann zeigte, offenbar vorbeigegangen sind, und Gerald Berger, zwei Spieler, die den Coach fast 35 Jahre bei den Spielen auf allen Erdteilen dieser Kugel begleitet haben.
,,Ich bin gerührt und danke Euch für die vielen so schönen Jahre mit einem Hobbyteam, das, man kann es ruhig sagen, einzig international dasteht“ waren kurz angebunden Worte an seinen großen Kader – ohne nicht zu vergessen, der Familie Dank für das ungemein große Verständnis auszurichten.

Bitte weiterlesen...

Fotos: Irmgard Baradar

Nach langer Ausgeglichenheit verdienter Sieg gegen Varda-Viena mit 3:0 (0:0)!
Einen beachtenswerter 3:0-Erfolg feierte das Betreuerduo Gerald Erler und Oliver Blecha gegen den Wiener Unterhausklub Varda-Viena. Nach ausgeglichenem Spiel brachte Rene Pachler mit seinem sehenswerten Sololauf und erfolgreichem Abschluß in der 60. Minute die Wende. Davor und danach zeichnete sich immer wieder Torhüter Benjamin Rektor aus, ehe dann Werner Schiesswald mit zwei sehenswerten Treffern den klaren Erfolg sicherstellte.

Bitte weiterlesen...

Sportjournalistenteam anfangs Mai 2015 mit Josef Hickersberger und Klaus Salmutter auf Tournee zu 3 Spielen in den Iran!
Nach nunmehriger Finalisierung wurde Österreichische Lotterien-Sportjournalistenteam mit einer 25köpfigen Delegation vom 2. bis 9. Mai 2015 in den Iran eingeladen, wo drei schwere Herausforderungen in Teheran und Kish warten.
Von der Prominenz haben Ex-Teamchef Josef Hickersberger und Klaus Salmutter zugesagt, der übrigens damals von Hickersberger ins Nationaltream einberufen wurde und unter ihm vier Länderspiel ausgetragen hatte.
"Das ist die 115. Nation, die wir in Angriff nehmen" freut sich Coach Hans Hofstätter, der zugleich den Gastgebern für die nicht alltägliche Einladung dankt. Spielort ist unter anderem das Azadi-Nationalstadion von Teheran, die 25köpfige Sportdelegation und 10 Teamfreunde fliegen mit der Fluglinie Iran Air direkt nach Teheran.

Bitte weiterlesen...

Im Azadi-Nationalstadion von Teheran tritt das Sportjournalistenteam in einem Kollegen-Länderspiel bzw. gegen die Ex-Nationalmannschaft 1998 an, die sich für die WM in Frankreich qualifiziert hatte

29. RathausBall des Sportjournalistenteams vor über 1.000 Besucher ein durchschlagender Erfolg!
Coach Hans Hofstätter hat im Namen seiner Teamkollegen berechtigten Grund zur Freude, die Wiens Sportstadtrat Christian Oxonitsch bei der offiziellen Eröffnung des Wiener RathausBall nur bestätigte: „Großartig, welches interesse diese Traditionsveranstaltung hervorgerufen hat!“ Über 1.000 Besucher, darunter Freunde aus den USA, Japan, Deutschland, Frankreich sowie zahlreichen anderen europäiischen Ländern waren sogar angereist, zollten unter der bekannt launigen Moderation von Rapid-Stimme Andy Marek begeisterten Beifall bei den Auftritten der Musicalstars Marjan Shaki, Carin Filipcic, Lukas Perman und Mate Kamaras sowie Zaubergeigerin Barbara Helfgott, tanzten beschwingt unter den Melodien der Erfolgsband „Abracadabra“, die von Beginn an von dieser Traditionsveranstaltung nicht wegzudenken wäre, bis in die frühen Morgenstunden; riss DJ Big Al im Stadtsenatssitzungssaal die Massen in seinen Bann.
Dazu eine Riesentombola mit tollen Preisen, zur Verfügung gestellt von Förderern wie GTA Sky-Ways (Anton Aigner), ÖBB Rail Tours (Michael Pal), den Austria-Trend-Hotels (Kathrin Riesenhuber), Landgasthof Haidl in Thaya/Thaya (Alexander Haidl), Gasthof Tauernalm in Heiligenblut (Gerwald Wallner), nicht zu vergessen der Jahresbedarf an Stiegl-Bier (Ludwig Schmidt; die Salzburger Institution stellte auch den köstlichen Gerstensaft für den Abend zur Verfügung!), weiters die Riesenrad GmbH (Dr. Peter Petritsch), Wiener Stadthalle (Dir. Wolfgang Fischer), VIP-Gutscheine von Rapid (Andy Marek) und FK Austria-Wien (Christoph Pflug) sowie Impacts, die Institution, die auch unter der Regie von Andi Neumann bereits der Tradition gemäss für das vorzügliche Gastronomieservice verantwortlich zeichnete.
Organisator Hans Hofstätter: „Ich danke allen Beteiligten für das große Interesse, das zuletzt diesen Erfolg ausmachte. Und kann nur hoffen, dass Schirmherr Bürgermeister Dr. Michael Häupl auch mein Anliegen um die Durchführung der 30. Jubiläumsveranstaltung im Jahre 2016 befürwortet!“

Bitte weiterlesen...

Die offizielle Eröffnung des 29. Wiener RathausBall nahm Wiens Sportstadtrat Christian Oxonitsch vor. Links: Organisator Coach Hans Hofstätter und Moderator Andy Marek

Ebenfalls der Traditon entsprechend zeichnete die Tanzschule Schwebach für den Auftakt verantwortlich - von Start weg im Jahre 1987 dabei und nicht wegzudenken!

Einen großen Anteil am durchschlagenden Erfolg der Traditionsveranstaltung hat die Institution Impacts Catering unter der gastronomischen Leitung von Mag. Andreas Neumann

Fotos: Hannes Krecht

Auch dieser Traum wurde für Coach Hans Hofstätter und 42 Kollegen und Freunde wahr: Abschied von St. Hanappi!
Es steht außer Frage, dass dieser Traumtag (im wahrsten Sinne des Wortes) eine ewige sportliche Erinnerung für Coach Hans Hofstätter und 42 Spieler war, die seiner Einladung – dank der Befürwortung vom SK Rapid und Servicechef Andy Marek – gefolgt sind und in abwechslungsreichen, stets in Fairness gehaltenen Begegnungen aktiv in Erscheinung getreten sind.
Im Jahre 1977 hatte Hans Hofstätter, damals selbst noch aktiv mit den Sportjournalisten dieses Gerhard-Hanappi-Stadion eröffnet, nunmehr war es im vorbehalten, dies auf seine Art zu verabschieden: „Da steckt viel Wehmut dahinter, Erinnerungen an eine glanzvolle Zeit der Hütteldorfer, dessen Pressechef ich unter anderem über 20 Jahre war.“ Darunter fielen etwa die Höhenflüge bis ins Europacup-Finale unter Otto Baric (1985, 1:3-Niederlage gegen Everton in Rotterdam) und Ernst Dokupil (1996, 0:1-EC-Niederlage gegen Paris St. Germain in Brüssel).
Drei ziemlich gleichwertig aufgestellte Mannschaften lieferte sich zum Abschied am 20.09.2014 ziemlich ausgeglichene Partien, bestens geleitet von den Referees Gerhard Benedek („Ich leitete vor 21 Jahren hier die letzte Partie“), Franz Anzböck und Peter Machalek.
Der Sieg zählte diesmal ausnahmsweise wenig, da sich alle als Sieger bezeichnen durften.
So schön, schön war die Zeit! Damals und eben jetzt, an diesem Samstag…

Bitte weiterlesen...

Eine unglaubliche Reaktion hat die Dokumentation über unser Team unter dem Titel

,,Das Schmieranski-Team - wie Österreichs Sportjournalisten spielend die Welt entdecken"

ausgelöst, die unsere Kollegen, die Filmemacher Niki Strecha & Niki Mahatsek und die vergangenen Freitag in ORF Sport plus ausgestrahlt und danach oftmals wiederholt wurde, in meisterlicher Art hergestellt haben.
Da dieser Streifen nunmehr nicht mehr in der ORFThek zu sehen ist, übermittle ich Euch untenstehend den Link zum Film, der weltweit anzuschauen wäre.
Ich möchte mich für die ungemein zahlreichen Komplimente bedanken, die in Form von Telefonaten, SMS oder per Mail ausgesprochen wurden - die aber einzig und allein Niki & Niki gebühren.
Wir dürfen stolz darauf sein, dass unsere tollen Leistungen als Hobbyteam, die ansonst in der Medienwelt mit ganz wenigen Ausnahmen in den letzten 35 Jahren der Öffentlichkeit vorenthalten wurden, nunmehr doch als verdiente Erinnerung an nicht alltägliche Ereignisse bleibt.

Hier ist der Link zum Film auf youtube: https://www.youtube.com/watch?v=2_nqqckdurs

Austrahlung im SchauTV: Filmankündigung [202 KB]

Hier gehts zu den Meinungen und Gratulationen...