Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite

Auch ein großer und starker Kader des Sportjournalistenteams war chancenlos. Stehend von links: Rene Pachler, Franz Weber, Erich Schiel, Florian Sturm, Oliver Blecha, Spielerbetreuer Gerald Erler, Werner Schiesswald, Pavel Stan, Marco Dittrich, Peter Donal, Edmund Schwab; hockend: Otto Mayer, Peter Donal, Kevin Schuster, Walter Zajicek, Benjamin Rektor, Kurt Pöchhacker, Wolfgang Statzberger, Kapitän Richard Huber und Norbert Kouba

Bitte weiterlesen...

Foto: Günter Schatzer

3:3-Remis nach ungemein spannendem Spiel zwischen Österreich und dem Iran der 2000er-Jahre
In einem ungemein abwechslungsreichen und auch dramatischen Jubiläumsspiel zwischen Österreich und dem Iran der Ex-Internationalen, die um die Jahrtausendwende ihre Nationen vertraten, gab es vor 1.800 Zuschauern in der Kreuttal-Arena in Unterolberndorf schlussendlich ein 3:3-Unentschieden.
In der von Ex-FIFA-Referee Franz Wöhrer souverän geleiteten temporeichen Begegnung, die in drei Drittel zu jeweils 3 x 30 Minuten ausgetragen wurde, lagen die von Coach Hans Hofstätter und Josef Hickersberger betreuten Gastgeber durch Tore von Roland Kirchler, Peter Artner und Toni Polster mit 3:0 in Front, ehe der excellent aufspielende Gegner im zweiten Drittel den Gleichstand herstellte. In den letzten 30 Minuten gab es Torchancen enmasse hüben und drüben, wobei Wolfgang Knaller den Matchball der Gäste mit unheimlichem Reflex vereitelte.

Österreich - Iran 3:3 (3:0, 0:3, 0:0)
Aufstellung der Gastgeber: Knaller Wolfgang; Zingler Thomas. Hatz Michael, Kogler Walter, Pfeffer Anton; Wetl Arnold, Pfeifenberger
Heimo, Artner Peter, Kirchler Roland; Pürk Marcus, Polster Anton
Im Laufe des Spieles eingewechselt: Schinkels Frenkie, Sekerlioglu Attila, Weber Franz, Sturm Florian, Stan Pavel

Bitte weiterlesen...

Österreichs Nationalmannschaft der 2000er-Jahre mit Hans Hofstätter, der damit als Coach seine 35jährige Betreuertätigkeit beendet und den Mitorganisatoren Kreuttal-Obmann Rudolf Karst (links) und dessen -Stellvertreter Richard Wagner

Als Toni Polster zum 3:0 einnetzte, sah alles nach einem klaren Sieg aus

Schließlich rettete Wolfgang Knaller mit unglaublichen Reflex das verdiente Remis, flankiert von Toni Polster und Roland Kirchler

Florian Sturm riskiert vor 1.800 begeisterten Zuschauern einen Weitschuss

Ausgezeichnet in Form nach wie vor Heimo Pfeifenberger, hier im Zweikampf

5. Gesamtrang beim traditionellen Business-Cup in Inzersdorf!

Bitte weiterlesen...

Gratulation, OA Dr. Benno Zifko zum längst verdienten Professor-Titel!
Im Wirtschaftsministerium wurde am 2. Juli 2015 OA Dr. Benno Zifko von Staatssekretär Dr. Harald Mahrer der Titel eines Professors verliehen. Unter den zahlreichen Ehrengästen des Klubarztes befanden sich Rapid-Trainer Zoran Barisic, Kapitän
Steffen Hofmann und Dr. Thomas Balzer, der gemeinsam mit Dr. Zifko die Spieler des Vizemeisters meisterlich betreut.

Im Namen seines Teams, wo Herr Professor Spieler, wenn erforderlich prompt operiert, gratulierte Coach Hans Hofstätter Professor OA Dr Benno Zifko, der demnächst seinen 60. Geburtstag feiert, zeigte sich sichtlich gerührt und dankte der illustren anwesenden Gästeschar.

Staatssekretär Dr. Harald Mahrer gratuliert Professor OA Dr. Benno Zifko zur Verleihung. Erste Gratulanten waren Zoran Barisic, Steffen Hofmann, Abg. z. Nr Dr. Erwin Rasinger, der in seiner Lautatio die großen Leistungen des Geehrten in der internationalen Medizin aufzeigte und Dr. Thomas Balzer

Unter den Gratulanten Steeffen Hofmann, Zoran Barisic und Haans Hofstätter

Helmut Faltner neuer Kassier, Obmann Hans Hofstätter trat bei der Hauptversammlung als sportlicher
Leiter zurück!

Bei der kürzlich stattgefundenen Hauptversammlung des Sportjournalistenteams wurde Helmut ,,Flacki" Faltner zum neuen Kassier einstimmig gewählt. Kurt Schuster übernahm damit die Funktion des Rechnungsprüfers, der ebenso von den Anwesenden
akklamiert wurde.

Auf Bestehen des Coach wurde zugleich die alljährliche Kassaprüfung durch Bernhard Vogl und Helmut Falter in seiner bisherigen Funktion vorgenommen, die einstimmig abgesegnet wurde.

Danach teilte Coach Hans Hofstätter mit, dass er zwar weiter den Obmann laut bundespolizeilich vereinsbehördlicher Genehmigung bis zum Jahre 2018 ausübt, sich aber nach 35 Jahren von der sportlichen Betreuung zurückzieht und dieses Amt Gerald Erler übergibt. ,,Es wird Zeit, jüngeren Kollegen den Vorzug zu geben" sagt Hofstätter in Anspielung darauf, dass man stets versucht, für das Team das Beste herauszuholen, ohne dass dies man wirklich wahr nimmt. Er selbst kümmert sich nunmehr noch mehr um Aktivitäten, wie die Ausrichtung des 30. Jubiläums-Ball am 9. Jänner 2016 im Wiener Rathaus oder entsprechend attraktive Reisen für die treuen Mitglieder.
Bester Beweis der Hauptversammlung: Insgesamt waren 29 Mitglieder anwesend, darunter nur 6 Spieler aus dem rund 30köpfigen Kader.

Letzter großer sportlicher Höhepunkt:
Er organisiert im Namen des Sportjournalistenteams ein Jahrhundert-Spiel zwischen der Nationalteams um 2000 zwischen Österreich und dem Iran (die auf Einladung zu Gast in Wien sind) am 30. August im Kreuttal, wo von Josef Hickersberger über Herbert Prohaska zu Peter Stöger dem Coach so ziemlich alle Prominenz zugesagt hat, die damals ein ruhmreiches Kapitel geschrieben haben - und Hans Hofstätter ist zugleich auch Coach dieser Mannschaft!

Coach Hans Hofstätter hat sich entschieden: Wenn`s am Schönsten ist, so wird es Zeit, sich privat zurück zu ziehen und sich an ganz tolle sportliche Erlebnisse, die er mit seinem Team errungen hat, zu erinnern

Zum 40jährigen Jubiläum von Kottes 3:4 (1:2) unterlegen!

Bitte weiterlesen...

Glatter 8:2 (4:1)-Sieg gegen Sallingbergs Senioren!
Bei gut 35 Grad brütender Hitze war das Revanchespiel gegen die Senioren von Sallingberg im wunderschönen Waldviertel kein Vergleich zum ersten Spiel im Happel-Stadion, wo man gegen einen eindeutig mit Spielern der Kampfmannschaft verstärkten Gegner 2:3 unterlag.

Bitte weiterlesen...

In aller Freundschaft traf das Sportjournalistenteam mit der Kampfmannschaft von Crkvenica auf den erwartet hoch favorisierten Gegner

Bestens gelaunt nach dem zweiten Sieg flog die 33köpfige Delegation von Österreichische Lotterien-Sportjournalisteteam von der Insel Kish wieder in die Hauptstadt Teheran zurück. Stehend von links: Coach Hans Hofstätter, Manager Barnabas Antal, Klubarzt Dr. Mohammad Baradar, Generalsekretär Hans Oppel, Violette Eminenz Hannes Krecht, Alexander Strecha, Pavel Stan, Kapitän Josef Hickersberger, Alexander Maurer, Delegierter Michael Pal, Franz Weber, Schahpour Baradar, 2. Kapitän Marco Dittrich, Erich Schiel, Sascha Marth, Oliver Blecha, Benjamin Rektor, Johann Gründl, Werner Schiesswald, Wolfgang Staatzberger, Florian Sturm, Kevin Schuster; hockend: Walter Schneemann, Dr. Khashayar Mosheni, Rene Pachler, Wolfgang Ilkerl, Gerald Erler und Klaus Salmutter

Freudige Begrüßung von Ex-Teamgröße Mehdi Pashazadeh in der Kabine der Österreicher zwischen Pepi Hickersberger (er spielte unter anderem bei Rapid in seiner Trainertätigkeit) Coach Hans Hofstätter und Dr. Khashayar Mosheni

2:1 an Siegen und 6:5 an Toren im Iran: Großer Prestigeerfolg des Sportjournalistenteams!
Mit 2:1 an Siegen in Teheran und auf der Insel Kish gegen absolute Klassefußballer des Landes, die in europäischen Ligen mit großem Erfolg agierten, schlug sich das Sportjournalistenteam ganz hervorragend.
In Teheran gewannen die Österreicher das erste Spiel in 2.000 m Höhe dank zwei Toren von Klaus Salmutter in den letzten 15 Minuten mit 2:0.
Auf der Insel Kish siegte man nur drei Tage später und bei brütender Hitze von 35 Grad gegen eine Regional-Auswahl, die zum Teil eingeflogen wurde, mit 2:1 (0:1), wo Ex-Rapidler Florian Sturm sowie Werner Schiesswald die Tore erzielten.
Zum Abschluss der Tournee, also nur zwei Tage später unterlag man dann der WM-Nationalmannschaft von 1998 nach überaus flottem und abwechslungsreichem Spiel in Teheran mit 2:4 (1:2), wobei der verletzte Klaus Salmutter ausfiel und dem Team um Kapitän Josef Hickersberger sehr fehlte. Die Treffer der Unterlegenen erzielten neuerlich Florian Sturm (hatte zudem in der 84. Minute einen Lattenschuss zu verzeichnen) sowie Werner Schiesswald. Einmal mehr war Ex-Rapidler Franz Weber eine große Stütze in der Abwehr.
Die Begegnung wurde im iranischen Fernsehen direkt übertragen.
Sichtlich stolz zeigte sich Coach Hans Hofstätter über die Leistung, insbesonders dem taktischen Verhalten gegen favorisierte Gegner.

Bitte weiterlesen...

Tradition in Vep hochgehalten: 2:3(0:0)-Niederlage; nach 4 Absagen mit Miniaufgebot dem Sieg nahe!
Wie in den letzten Jahren, so konnte auch diesmal Österreichische Lotterien-Sportjournalistententeam unsere ambitionierten Freunde des SC Vep, alle erstklassige Fußballer, auf deren Anlage nicht besiegen. Auch sonst ist die Tradition hochgehalten worden: Bei herrlichem Wetter erlebte man wieder die bekannt große Gastfreundschaft. Ärgerlich für Coach Hans Hofstätter: „Am Vortag sagten nicht weniger als vier Spieler ab, wäre Kurt Schuster nicht eingesprungen, hätten wir nicht einmal einen Ersatzspieler zur Verfügung gehabt!“

Bitte weiterlesen...

Eine unglaubliche Reaktion hat die Dokumentation über unser Team unter dem Titel

,,Das Schmieranski-Team - wie Österreichs Sportjournalisten spielend die Welt entdecken"

ausgelöst, die unsere Kollegen, die Filmemacher Niki Strecha & Niki Mahatsek und die vergangenen Freitag in ORF Sport plus ausgestrahlt und danach oftmals wiederholt wurde, in meisterlicher Art hergestellt haben.
Da dieser Streifen nunmehr nicht mehr in der ORFThek zu sehen ist, übermittle ich Euch untenstehend den Link zum Film, der weltweit anzuschauen wäre.
Ich möchte mich für die ungemein zahlreichen Komplimente bedanken, die in Form von Telefonaten, SMS oder per Mail ausgesprochen wurden - die aber einzig und allein Niki & Niki gebühren.
Wir dürfen stolz darauf sein, dass unsere tollen Leistungen als Hobbyteam, die ansonst in der Medienwelt mit ganz wenigen Ausnahmen in den letzten 35 Jahren der Öffentlichkeit vorenthalten wurden, nunmehr doch als verdiente Erinnerung an nicht alltägliche Ereignisse bleibt.

Hier ist der Link zum Film auf youtube: https://www.youtube.com/watch?v=2_nqqckdurs

Hier gehts zu den Meinungen und Gratulationen...