Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite


Pate [223 KB]

WIR TRAUERN UM UNSEREN COACH
Professor Hans Hofstätter

Das Team, die Fans und Freunde
möchten auf diesem Weg der engsten Familie
aufrichtigst die tief empfundene Anteilname aussprechen




DER HIMMEL IST UM EINEN COACH REICHER
"Dann gibt es im Himmel eben zwei Teamchefs!"
"Ich freue mich schon auf das Schmähführen mit Ernst Happel!"


Originalzitate von unserem Coach. Selbst in seinen schwersten Stunden hat Professor Hans Hofstätter nichts von seiner Leichtigkeit verloren. Ein ewiger Optimist in allen Lebenslagen. Binnen Sekunden verwandelte er Negatives in Positives. "Aufgegeben wird nur ein Brief!" Zu allen Zeiten gab er uns das mit auf den Weg. Mit Brief und Siegel...

"Die Welt ist keine Einbahnstraße!" Damit brachte er den verfahrensten Karren aus der tiefsten Sackgasse rasend schnell wieder in die richtige Spur. Von Null auf 100. Er, der Tempomacher. Der nimmermüde Motor. Der Antreiber. Immer Vollgas voraus. Nie stieg er auf die Bremse. Bei ihm war der Tank stets voll, nie leer. Millionen Kilometer haben wir so mit ihm gemeinsam zurückgelegt. Doch auch die wunderbarste Reise ist irgendwann einmal zu Ende...

Sogar in seiner letzten Botschaft weist der Coach auf die schönen Zeiten rund um die (Erd)Kugel hin, die wir - seine Buam und seine treue Fangemeinde - mit ihm als "Chauffeur", Denker und Lenker, teilen durften:

"Trauert nicht um mich, sondern freut euch in Erinnerung an das gemeinsam Erlebte!"

Dem Coach sei Dank. Erst durch ihn wurde das Erlebte zu einem Erlebnis. Über 100 Länder hat er uns gezeigt: Winkel und Ecken, die wir ohne seine gerade Linie nie zu Gesicht bekommen hätten. Er hat uns die (Fußball)Welt mit offenen Armen zu Füßen gelegt.

Mit ihm war der Ferne Osten ganz nah. China, bei strömenden Regen. Er machte uns im Stadion vor 30.000 Fans die Mauer. Südamerika, die sehenswerte, 100.000 Zuschauer fassende Maracana-Arena in Brasilien. Seine Augen tanzten Samba. Südafrika, der schwarze Kontinent, erstrahlte seinetwegen in den schillerndsten Farben. In Australien mit dem Känguru auf Du und Du. Das Krokodil im Swaziland - selbst diese Echse fraß ihm aus der Hand. Vor nichts schreckte er zurück: Schafscheren in Neuseeland! Für einen Simmeringer a g´mahte Wiesn. Auch um Exotisches scherte er sich wenig: Das Sultanat von Brunei! Der Coach war der König...

Sein Kaiserreich und seine zweite Heimat lagen allerdings in Wien. Der "zweite Hieb" als erste Wahl: Wien Lepoldstadt. Das Prater-Oval, sein geliebtes Happel-Stadion. So schließt sich der Kreis. Jetzt sinniert er mit dem Namensgeber seines Wohnzimmers eine Etage höher über sein höchstes "Schön und Gut" - Fußball in all seinen Facetten. Happel und Hofstätter, zwei Legenden im Lieblingsthema vertieft. Legendär. Und das Wunderteam hört sicher zu...

Wolfgang Ilkerl über den Coach
- Herz des Sportjournalistenteams -
das Dank seiner Impulse
nie aufhören wird zu schlagen
und in uns allen weiterlebt...